free bootstrap templates


Energetische Sanierung eines Wohngebäudes der Stadtsparkasse München

Aufgabenstellung war die energetische Sanierung des 9-geschossigen, hauptsächlich zu Wohnzwecken genutzten Solitär-gebäudes. Das Objekt stammt aus den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts, dementsprechend war der bauliche und ge-bäudetechnische Zustand des Gebäudes. Zielsetzung der Architekten war nicht ausschließlich eine Sanierung des Gebäudes, sondern auch dessen gestalterische Neuordnung.

Ausgeführt wurden unter anderem der Einbau neuer Fensterelemente in Holz-Aluminium- Verbundbauweise, das "Einpacken" des Gebäudes mit einem mineralischen Wärmedämmverbundsystem, vor allem durch den erforderlichen Brandschutz und der Nachhaltigkeit des Materials begründet. Des Weiteren wurde das Dach neu gedämmt und - aufgrund der neuen Gebäude-dichtigkeit - eine sogenannte kontrollierte Wohnraumlüftung nachgerüstet. Die erforderlichen Zuluftelemente wurden in den neuen Fensterelementen - von außen nicht sichtbar - integriert. Als abschließende gebäudetechnische Maßnahme wurde die im Treppenbereich liegende Aufzugsanlage erneuert.

Aufgrund des baulichen, nicht mehr zu sanierenden Zustands der Bestandsbalkone wurden diese zurückgebaut und durch neue bzw. neu gestaltete Stahlbalkone mit Polymerbetonplatten ersetzt. Eine besondere Herausforderung war die Durch-führung der gesamten Maßnahme in bewohntem Zustand.


Bauherr:

Stadtsparkasse München, vertreten durch SSKM Immobilien- und Facilitymanagement.

Standort:

Barlachstraße 6, 80804 München

Größe:

3.345 m² Geschossfläche